Plik: pksczep-120819. doc



Pobieranie 480.23 Kb.
Strona7/12
Data07.05.2016
Rozmiar480.23 Kb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   12

EU bereitet Euro-Austritt Athens vor


17. August 2012 von beim Honigmann zu lesen

Die Bundesregierung und die EU- Kommission haben das finanzschwache Griechenland offenbar aufgegeben. Die Europäische Zentralbank soll die negativen Folgen eines Austritts des Landes auffangen.

Die Bundesregierung hat in Abstimmung mit der EU-Kommission und den Regierungszentralen der wichtigsten Euro-Mitgliedsländer offenbar einen Plan erarbeitet, wie der Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone möglichst ohne große Schäden für die restliche Währungsgemeinschaft erfolgen kann.



[....]

http://www.rp-online.de/politik/eu/eu-bereitet-euro-austritt-athens-vor-1.2957037?google_editors_picks=true

.

Gruß



Der Honigmann

Churchill spricht (Deutschland nicht SCHULD am 2. Weltkrieg)


18. August 2012 von beim Honigmann zu lesen

Kommentare:



England und Polen wollten Krieg. Die Polen in den 30er Jahren wollten 4 x, unter Mithilfenahme von Frankreich, Deutschland angreifen. Frankreich lehnte ab.

1993/3  (!) ließ Walesa noch öffentlich in einer Zeitung verlauten, daß Polen bis an die östl. Elbe, Frankreich bis an die westl. Elbe reichen sollten.

Und die Gutmenschen bezeichen so etwas noch als Freunde – unbegreiflich !

  1. . Anti Antichrist

Wer oder was und wo ist die s sogenannte BRD ???
Sie ist im keinen aktuellen Atlas zu finden !!!
Die Sportler treten mit dem Reichsadler (Weimarer Republik) an und nennen sich Deutschland.
Der Draussenminister tritt unter der Bezeichnung Deutschland-Germany international auf.
Die BRD ist bei der UN nicht als Staat gelistet sondern als NGO.
Ein Staat Germany ist bei der UN als voll souverän gelistet.
Das GG gilt seit 22 Jahren nicht mehr und durch drei Bereinigungsgesetze wurde die BRD -NGO de jure völlig Handlungsunfähig.
Alles was sie derzeit hier erleben sind reine Willkürakte und blanker FASCHISMUS.

  1. Waffenstudent

Deutschland 1936 – erstaunlich?

„Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewusstsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.“

- Sefton Delmer, brit. Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch „Die Deutschen und ich“ – Hamburg 1961, S. 288

Diese Aussage macht einen fast sprachlos. Kann das sein nach all dem, was man ein Leben lang in der Schule und den täglichen Medien gehört hat und noch hört? Deshalb dazu ein paar Fakten:

1.458.179 Einfamilienhäuser wurden zwischen 1933 und 37 gebaut. Alle mit kleinem Garten.

Mieten durften nicht mehr als 1/8 des des durchschnittlichen Arbeitnehmerlohnes betragen.

91.000 Bauerngehöfte wurden zwischen 1933 und 36 errichtet. Das Landwirtschafts-Erbrecht eingeführt.

Die Beschäftigungsbedingungen wurden in der ‘Arbeitsfront’ (Gewerkschaftsersatz) auf höherem Niveau vereinbart als sonst irgendwo auf der Welt. Sport und Erholung wurden stark gefördert. Interessant: England ließ die KdF-Urlauber-Schiffe nicht britische Häfen anlaufen. Die britische Bevölkerung sollte nicht auf solch schöne aber dumme Gedanken kommen!

Die Organisation ‘Mutter und Kind’ wurde geschaffen mit über 30.000 lokalen Zentren. Kindergeld für die Bedürftigen eingeführt.

640 neue Kirchen wurden damals gebaut – keine Moscheen!

Erstmals wurden ein Reichs-Tierschutz- und -Naturschutzgesetz 1935 erlasssen, welche z.T. heut noch gelten.

Bald nach der Machtergreifung wurde die Polizei entwaffnet(!) incl. des Gummiknüppels (Dies war mir besonders überraschend – in der Diktatur/Polizeistaat?) Und trotzdem fiel die Kriminalität – gerade im Vergleich zu heute – auf traumhaft niedrige Werte. Drogenkriminalität war unbekannt.

Wär es möglich, daß Delmers Aussage der Wahrheit entspricht?


  1. - 19. August 2012 um 08:53 | Antwort Waffenstudent

AUS EINER ABART DER HEIDUCKEN WURDEN POLEN:

Der Begriff Polen bezog sich nie auf ein Volk oder eine Kultur, sondern vielmehr auf einen multikulturellen Sauhaufen oder eine derartige Lebenshaltung. Man kann den Begriff Polen durchaus mit dem Begriff Heidjuk gleichsetzen. Damit wird im ungarischen Kulturraum ein in jeder Hinsicht völlig inhomogener, krimineller Bevölkerungsteil beschrieben, dem Teile alle ortsansässigen Kulturen angehören. Alles was sie eint, das ist der feurige Wunsch nach Steppenkultur. Heute würde sich diesem sagenhaften Polen von damals bevorzugt das BRDDR-Prekariat anschließen, um dann gegen Berlin zu marschieren. Und mit der Liebe zu ihrem Stammgebiet kann es bei den Polen ja auch nicht weit her sein; denn sie wollten neben dem deutschen Ostdeutschland auch noch mehr als Mitteldeutschland klauen. Und natürlich sollten Litauen und die Ukraine polnisch werden. Den Maffiosi an der Weichsel ging es immer nur darum ihre Claims abzustecken. Selber im Sumpf schuften, wie die preußischen Protestanten bei der Eindeichung der Weicheslmündung, das war nicht in ihrem Sinne. Auch heute geht es der Meute in Warschau nur um Subventionen!




http://de.metapedia.org/wiki/Kaufmannplan

Als Kaufman-Plan wird der Anfang 1941 von dem damals 31jährigen Juden Theodore Newman Kaufman in einer im Selbstverlag unter dem Titel Germany Must Perish (dt. etwa Deutschland muss zugrunde gehen oder Deutschland muß sterben) veröffentlichten Broschüre dargelegte Plan bezeichnet, die Deutschen u. a. durch Zwangssterilisation zu vernichten und durch Angehörige anderer Völker zu ersetzen.

Kaufman und sein „Plan“ wurden am 24. März 1941 vom Time Magazin, dem ältesten und auflagenstärksten Wochenmagazin der USA, in einer Buchvorstellung der breiten amerikanischen Öffentlichkeit vorgestellt.[1]

Der Plan


Die Broschüre Kaufmans hieß „Germany must perish!“ („Deutschland muss vernichtet werden“). Die Kernaussage bestand darin, daß im Falle eines Krieges mit Deutschland nach dem Sieg der Alliierten alle deutschen Frauen unter 45 und alle deutschen Männer unter 60 zwangssterilisiert werden sollten. So könne der aggressive, seiner Meinung nach tief in den Deutschen verankerte („inbred“) „Germanism“, der angeblich ewig die Welt mit Krieg bedrohe, ein für allemal beseitigt werden.

Textauszug




Der Kaufman-Plan zur Zerstückelung Deutschlands





Moderne Karte, auf Kaufmans Ideen basierend. Ein Unterschied besteht daran, daß hier nun Österreich als Staat überlebt.

Wenn ein Mensch vorsätzlich Mord begeht, dann muß er rechnen, daß er selbst sein Leben riskiert. Wenn nun ein Volk vorsätzlich Völkermord begeht, muß es darauf gefaßt sein, daß es sein eigenes nationales Leben verwirkt.

In diesem Punkt sind irdische und göttliche Gesetze gleich:

Auge um Auge; Zahn um Zahn; Leben um Leben.

Aber was bedeuten irdische und göttliche Gesetze schon für die Deutschen? Nichts.

Da müßte es schon ein deutsches Gesetz geben, das seine Bestrafung fordert - nämlich die Todesstrafe.

Und so ein deutsches Gesetz gibt es mit dem es sich selbst richten wird:

"Wie mit allen Dingen im Leben, muß es auch in jedem Strafsystem eine letzte Grenze geben, über die hinaus es keine weitere Bestrafung mehr gibt. Auch vom Standpunkt der reinen Theorie wird die Notwendigkeit der Todesstrafe gefordert. Es ist die schwerste irdische Strafe, der unentbehrliche Eckpfeiler jedes Ordnungssystems im Kriminalrecht. Keinerlei Scheingründe, die gegen sie vorgebracht werden, können einer ernsten Kritik standhalten. Ein Staat, der zum Selbstschutz die Blüte seiner Jugend opfert, darf sich nicht liebevoll um das Leben eines Mörders sorgen. Wir müssen vielmehr dem Staat das Recht einräumen, Menschen aus dem Wege zu schaffen, die ohne Zweifel für das Volk schädlich sind. Daß rechtmäßige Regierungen das Schwert führen müssen ist tief im Blute des ehrbaren Menschen verankert. Wenn diese Wahrheit aus der Welt geschafft werden sollte, dann geschieht dem einfachen Moralempfinden des Volkes großes Unrecht. Die schwersten Probleme des menschlichen Lebens müssen im sittlichen und nicht im theoretischen Bereich gelöst werden. Das Gewissen jedes Menschen verlangt, daß Blut mit Blut gesühnt wird, da ansonsten der einfache Mensch mehr und mehr an der Existenz der Gerechtigkeit auf Erden zweifeln muß, wenn die höchste und schwerste Strafe nicht angewandt wird. Der Staat macht sich selbst lächerlich und verachtenswert, wenn er schließlich nicht in der Lage ist, sich eines Verbrechers zu entledigen. Auch Gnade und Nachsicht müssen eine Grenze kennen, vor allem in der Gesetzgebung, eine letzte Grenze, an der der Staat sagt: 'Bis hierher und nicht weiter! Hier ist Menschlichkeit nicht mehr angebracht'. Es muß möglich sein, eine Strafe zu vollstrecken, über die hinaus es nichts mehr gibt, und das ist die Todesstrafe!" (Treitschke - Rückübers. a.d.E. - d.Ü.).

DEUTSCHLANDS WILLE GESCHEHE!

Verbleibt also nur noch, wie man am besten und schnellsten diese Methode anzuwenden, wie die Höchststrafe am deutschen Volke vollzogen werden kann. Dabei versteht es sich von selbst, daß Pogrome und restlose Liquidierung außerhalb jeder Diskussion stehen. Außerdem wären sie nicht durchführbar, bei einer Bevölkerung von annähernd siebzig Millionen

http://de.metapedia.org/wiki/Morgenthau-Plan
Der Morgenthau-Plan war ein vom jüdischen und damaligen VS-Finanzminister Henry Morgenthau (1891–1967) entwickelter Plan, wie mit dem besiegten Deutschen Reich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verfahren werden sollte. Der Plan, den Herr Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette De-Industrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung durch eine auf 20 Jahre angesetzte Sterilisation vor. Der Plan enthielt, in der jeweils radikalsten Form, alle Vorschläge und Maßnahmen, die in der Kriegszieldebatte der Alliierten bis dahin schon einmal aufgetaucht waren. Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-grandt/erika-steinbach-hat-recht-.html

Erika Steinbach hat recht!

Michael Grandt

Erneut entrüsten sich politisch korrekte Gutmenschen und werfen der Präsidentin des Vertriebenenverbandes vor, revisionistische Geschichtsklitterung zu betreiben, weil sie sagte, Polen hätte bereits im März 1939 mobil gemacht. Das entspricht jedoch den geschichtlichen Tatsachen.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/716BVYDG6FL._SL500_AA300_.gif
Zayas Buch


http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3878472153




http://www.vho.org/D/vadw/index.html

Verbrechen an der Wehrmacht - Buch:

Inhaltsverzeichnis

Vorwort, S. 5

Einführung, S. 8



Die Soldaten im Zwielicht der Politik, S. 8

Die Agitation gegen die Wehrmacht, S. 8


Die Wehrmacht im Krieg gegen die Sowjetunion, S. 15
Die verbrecherischen Befehle, S. 17
Das Zeugnis der Militärseelsorger S. 23

Die völkerrechtswidrige Kriegsführung Stalins im "Großen Vaterländischen Krieg, S. 24

Die völkerrechtlichen Bestimmungen, S. 24


Der völkerrechtswidrige Partisanenkrieg, S. 29
Die Mißachtung des Roten Kreuzes, S. 32
Verstöße gegen die Kriegsgefangenenkonvention, S. 33
Die Rache an Kollaborateuren, S. 34

Die sowjetische Kriegspropaganda, S. 35

Generalpropaganda zur Stützung der Kampfmoral der Roten Armee, S. 35


Die Mordaufrufe Ilja Ehrenburgs, S. 39
Die Tradition sowjetischer Verbrechen gegen die Menschlichkeit, S. 43

Die deutschen Maßnahmen, S. 45

Die Wehrmacht-Untersuchungsstelle im Oberkommando der Wehrmacht, S. 45


Die deutsche Gegenpropaganda, S. 48
Zur Edition, S. 55

Dokumentation, S. 56

Einleitung zum 1. Band "Kriegsverbrechen der russischen Wehrmacht 1941", S. 56
Einleitung zum 2. Band "Kriegsverbrechen der russischen Wehrmacht 1942", S. 65
Kapitel A. 1 Ermordung und Mißhandlung Kriegsgefangener und wehrloser Verwundeter, S. 71
Kapitel A. 2 Erster Bericht über die Behandlung deutscher Kriegsgefangener im russischen Hinterland, S. 249
Kapitel A. 3 Beraubung von Kriegsgefangenen, von Toten und Verwundeten, S. 252
Kapitel A. 4 Grabschändungen, S. 253
Kapitel A. 5 Freischärlerei, S. 258
Kapitel A. 6 Verwendung von Dum-Dum- und Explosivgeschossen (völkerrechtswidrige Munition), S. 264
Kapitel A. 7 Verbotene Kampfmittel und Kriegslisten, S. 273
Kapitel B Verletzungen des Roten Kreuzes sowie Angriffe auf Sanitätsformationen und Lazarette, S. 279
Kapitel C. 1 Greueltaten der Bolschewisten gegen die Zivilbevölkerung in der Ukraine, S. 328
Kapitel C. 2 Greueltaten der Bolschewisten gegen die Zivilbevölkerung im Baltikum, S. 342
Kapitel D Kannibalismus unter russischen Kriegsgefangenen sowie an deutschen. Gefallenen, S. 344

Die Wahrheit über Deutschland - Der Film:



http://www.youtube.com/watch?v=jZC1sr3kayA&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=m5bc3TfCeOM&feature=player_embedded#!

http://terragermania.wordpress.com/2012/08/19/die-bundesrepublik-deutschland-finanzagentur-gmbh/

Home > Enthüllungen, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Rechtslage, Systemkrise > Die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH
1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   12


©absta.pl 2016
wyślij wiadomość

    Strona główna